Not gegen Elend beim 1 zu 1 gegen Nanno

Not gegen Elend beim 1 zu 1 gegen Nanno

Im Heimspiel am letzten Hinrundenspieltag kamen wir gegen das Tabellenschlusslicht Nanno nicht über ein enttäüschendes 1 zu 1 hinaus. Wir hatten zwar mit einigen Ausfällen zu kämpfen, allerdings hatten wir einen Mannschaft am Start, die durchaus in der Lage sein müsste, Nanno zu schlagen. Von Anfang an gingen wir zu lasch in die Zweikämpfe, liessen unseren Gegenspielern zu viel Platz und kamen eigentlich nie richtig ins Spiel. Trotzdem kamen wir zu einigen guten Möglichkeiten, eine davon verwertete Martin dann auch nach schönem Zuspiel von Matthias. Allerdings hatten die Schiris eine Regelwiedrigkeit gesehen und anullierten das Tor. Danach plätscherte das Spiel so dahin, bis wir dann Mitte der ersten Halbzeit aus unserem Tiefschlaf gerissen wurden, als der Ball in unserem Tor zappelte. Nachdem Armin zu weit von seinem Gegenspieler entfernt war, landete dessen Schuss zwischen den Beinen hindurch von Dewis im Kasten. Danach drückten wir zwar auf den Ausgleich, ohne jedoch zu wirklich klaren Torchancen zu kommen. So ging es mit 0 zu 1 in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel hatten wir zwar mehr vom Spiel, kamen auch zu einigen guten Möglichkeiten, schafften es aber lange nicht, endlich den Ausgleich zu erzielen. Die Spieler aus Nanno kämpften aufopferungsvoll, und überstanden mit etwas Glück auch die eine oder andere Minute in Unterzahl, da wir einfach zu unentschlossen auftraten. Bei gelegentlichen Kontern hatten die Italiener einige Male sogar die Chance, auf 2 zu 0 zu erhöhen, 3 mal liefen sie allein auf Dewis zu, der diesmal auf dem Posten war. Mitte der zweiten Hälfte hatten wir dann eine Phase, in der wir einigermassen gut auftraten, und prompt erzielte Martin Hofer in diesem Zeitraum auch den verdienten Ausgleichstreffer. Danach gab es noch die eine oder andere Möglichkeit auf den Siegtreffer, doch mehr als dieses enttäüschende 1 zu 1 gegen den Tabellenletzen sprang an diesem Sonntag nicht mehr heraus. Es gibt noch viel zu tun, wollen wir am Ende der heurigen Saison etwas zählbares vorweisen. Mit der Einstellung von diesem Spiel wird es allerdings schwierig werden, gegen Gegner wie Neumarkt oder auch Gröden zu bestehen. Hoffentlich kam diese schwache Partie zum richtigen Zeitpunkt, um uns noch aufzuwecken. Nächste Woche kommt es im Heimspiel gegen Neumarkt zum Rückrundenauftakt gleich zum Spitzenspiel gegen unseren ersten Verfolger. Mit einem Sieg in diesem Spiel kann man den Ausrutscher gegen Nanno wieder gutmachen.

0:1 A. Stringari (18.42)

1:1 Martin Hofer (34.00, Harry Egger)

Strafminuten

Ossi Messner (20.43, Crosschecking)

D.F. (4.26, Behinderung) A.S. (5.41, Crosschecking) L.C. (29.47, Beinstellung) L.V. (36.30, ?)

Silver League

9. Spieltag
Bad Boys
Steinhaus
1 - 1
Ergebnis
BC
Nanno
Halbzeit 1 2 G
Bad Boys 1
BC 1
PP
4
UZ
1
PP
1
UZ
4
Bad Boys Steinhaus 1 - 1 BC Nanno
Spiel-Statistiken
Powerplay
100.0%
Penalty Killing
Powerplay-Tore
%
Powerplay
100.0%
Penalty Killing
Powerplay-Tore
# Name Tore Assists Punkte SM PPT UZT PST PS Schüsse %
60Duregger Christian00000
75Egger Harald1100000
5Hofer Josef00000
20Hofer Martin1100000
46Hofer Roman00000
66Innerbichler Matthias00000
11Leiter Armin00000
4Messner Oswald20000
39Platter Dewis00000

Legende

Pos: Position
SM: Strafminuten
GWG: Spielentscheidende Tore
PPT: Powerplay-Tore
UZT: Unterzahl-Tore
PST: Penalty-Tore
PS: Penalty-Schüsse
GT: Gegentore
GT⌀: Gegentore pro Spiel
S: Sieg
N: Niederlage
U: Unentschieden
SO: Shutout