Bad Boys machen es wieder einmal spannend: 2:1 Sieg gegen Welschnofen

Bad Boys machen es wieder einmal spannend: 2:1 Sieg gegen Welschnofen

Zwei Dinge vorweg: der Sieg war immens wichtig fürs Selbstvertrauen; und das war mit Sicherheit unser bisher bestes Spiel. Nach der Niederlage gegen Belluno war allen klar, das es einer Steigerung bedarf, und diese hat die Mannschft gegen Welschnofen eindrucksvoll geschafft. Bereits in den ersten fünf Minuten hätte Martin Hofer drei Tore erzielen können, drei mal lief er alleine auf das Tor von Tobias Oberegger zu, drei mal blieb der Goalie jedoch Sieger. Welschnofen hatte im Gegenzug eine gute Möglichkeit als ein Stürmer nach einer Hereingabe von links den Ball und sich selbst im Tor unterbringen wollte, Goalie Christian Oberhollenzer hatte aber aufgepaßt. Die einzigen nennenswerten Torchancen hatte Welschnofen im Anschluß aus Weitschüssen, die dem Goalie jedoch keine Probleme bereiteten. Unsere Verteidiger, die an den Banden stets aufmerksam zu Werke gingen, leiteten mit ihren Pässen einen Angriff nach dem anderen ein. Edl Hofer, eigentlich ein Verteidiger, mußte in Halbzeit Eins im Sturm aushelfen und machte seine Sache sehr gut. Als mit Harald Egger, der erst etwas später nach Bruneck kam, ein weiterer Stürmer ins Spiel kam, wurde die Gästemannschaft minutenlang im eigenen Drittel eingeschnürt. Aus den zahlreichen Chancen konnte jedoch kein Kapital geschlagen werden. So blieb es beim 0:0 nach 20 Minuten. Die 2. Halbzeit begann mit einem Doppelschlag. Zuerst fiel das 1:0 für die Gäste. Ein Schuß aus der Mitteldistanz ging rechts vorbei und prallte von der Bande links vors Tor genau zu Patrick Simonazzi, der den Ball nur mehr über die Linie befördern mußte. Nur 12 Sekunden später fiel der Ausgleich: Harry schnappte sich an der Mittellinie den Ball und bezwang der Goalie in einer 1 gegen 1 Situation. Hoffentlich hat Martin hier gut zugeschaut... Als wenig später der Welschnofner Markus Lunger auf der Strafbank saß, gelang unserem Topscorer Daniel Platter das 2:1, nachdem er sich den Ball in einer Ecke erkämpft hatte. Sein Schuß wurde allerdings noch von einem Welschnofner Verteidiger abgefälscht. In der Folge blieben die Bad Boys weiter spielbestimmend, Tor wollte aber keines mehr gelingen. Goalie Oberhollenzer hielt schließlich den Sieg fest, als er einen scharfen Schuß aufs kurze Eck mit der Hand abwehren konnte. Das bisher beste Saisonsspiel sollte uns nun Auftrieb für die nächsten Spiele geben. Tore: 0:1 Patrick Simonazzi (20:40) 1:1 Harald Egger (20:52) 2:1 Daniel Platter (23:10, PP) Strafminuten: Bad Boys 2 Eduard Hofer (28.41, Beinstellen) Welschnofen 6 Werner Weissenegger (14.13, Stockschlag) Markus Lunger (22.13, Beinstellen) Markus Lunger (24.48, Beinstellen) Beste Spieler der Partie: Harry, Klopfa

Silver League

6. Spieltag
Bad Boys
Steinhaus
2 - 1
Ergebnis
YB
Welschnofen
Halbzeit 1 2 G
Bad Boys 0 2 2
YB 0 1 1
PP
3
UZ
1
PP
1
UZ
3
Bad Boys Steinhaus 2 - 1 YB Welschnofen
Spiel-Statistiken
33.3%
Powerplay
100.0%
Penalty Killing
1
Powerplay-Tore
%
Powerplay
66.7%
Penalty Killing
Powerplay-Tore
# Name Tore Assists Punkte SM PPT UZT PST PS Schüsse %
9Burkhart Martin00000
60Duregger Christian00000
75Egger Harald00000
33Hofer Eduard20000
5Hofer Josef00000
20Hofer Martin1100000
46Hofer Roman00000
66Innerbichler Matthias00000
12Laner Helmut00000
4Lechner Martin00000
11Leiter Armin00000
4Messner Oswald00000
91Platter Daniel1101000
8Solbach Thomas00000
69Hofer Georg00000
31Oberhollenzer Christian0000090.889

Legende

Pos: Position
SM: Strafminuten
GWG: Spielentscheidende Tore
PPT: Powerplay-Tore
UZT: Unterzahl-Tore
PST: Penalty-Tore
PS: Penalty-Schüsse
GT: Gegentore
GT⌀: Gegentore pro Spiel
S: Sieg
N: Niederlage
U: Unentschieden
SO: Shutout