Nix zu holen gegen die Sharks

Nix zu holen gegen die Sharks

Über dieses Spiel brauchen wir eigentlich nicht lange reden.

Mit 1:4 kommen wir gegen die Sharks unter die Räder. Nun müssen wir uns fragen, wie das mit der Leistung vom letzten Spiel gegen Neumarkt zusammenpasst. Ein Unterschied wie Tag und Nacht! Gegen Neumarkt war für den Gegner an der Mittelinie meistens Schluss, die Sharks dagegen überrennen uns.

Vielleicht wäre das Spiel anders verlaufen, wenn wir eines von drei aufeinanderfolgenden Powerplays in den ersten 9einhalb Minuten genutzt hätten. Oder wenn kurz darauf der erste Torschuss der Sharks unseren Goalie nicht eiskalt erwischt hätte. Wer weiß, es läßt sich aber nicht schönreden, dass wir ein ums andere Mal ziemlich alt aussehen bei den Angriffen der Sharks. Ein ums andere Mal brechen sie über die Flügel oder die Mitte durch Richtung Tor. Und weil sie auch noch ziemlich gut schießen können, steht es kurz vor Schluß 0:4. Und dass obwohl wir heute nur eine einzige Strafe nehmen.

Im Powerplay gelingt uns dann eine halbe Minute vor Ende der 1:4 Anschlußtreffer, Matthias M. trifft im Stile eines Scharfschützen eiskalt hoch ins kurze linke Eck.