Ein leicht vertaner Sieg

Ein leicht vertaner Sieg

Das Spiel bestimmt, die besseren Chancen gehabt und trotzdem 2:3 verloren. Auf kuriose Weise haben wir es geschafft drei Punkte zu verschenken. Nach diesem Spiel kann keiner mit sich zufrieden sein, auch wenn wir nicht schlecht gespielt haben. Der letzte Biss hat eben gefehlt, und ohne den gehts nicht. Das müssten wir mittlerweile wissen. Der Auftakt war nach Maß - nachdem wir die Anfangsminuten in der Hälfte des Gegners verbringen, bringt uns Martin mit einem schlauen Schlenzer in Führung. Er nutzt die Tatsache aus, daß dem Goalie die Sicht durch einen Mitspieler genommen ist, und bugsiert den Ball halbhoch an die Latte, von wo er ins Tor geht. 1:0. Durch unser Aufrücken bietet sich dem Gegner auch heute wieder die eine oder andere Chance, auf dem Flügel durchzubrechen. Nachdem ein Valdisoleser zuerst von halblinks scheitert, schafft es sein Kumpane wenig später von der anderen Seite den Ausgleich zu erzielen. Er stochert den Nachschuß irgendwie über die Linie. Nur kurze Zeit später hat unser Goalie, mit den Gedanken noch beim ersten Tor, einen Tommy Salo - Moment. Ein Flatterball von der blauen Linie findet seinen Weg ins Netz, nachdem er nicht ganz kontrolliert werden kann. Sh**. Danach gelingt uns bis zur Pause nicht mehr viel.

In den zweiten 20 Minuten fangen wir uns dann allmählich wieder und kontrollieren wieder das Spiel. Matthias, Martin und Co. kommen einige Male gut in Position, im Abschluß fehlt es aber. Der Gegner kontert, wie man es von einer Kontermannschaft gewohnt ist. Sie kommen zwar selten durch, aber wenn sie durchkommen, wirds gefährlich. Hier müssen wir aufpassen, sonst ist die Zwischenrunde schnell vorbei. Nach knappen 10 Minuten haben wir ein Powerplay, und Harry schafft es, einen Abpraller im Tor unterzubringen. Der verdiente Ausgleich. Wieder 5 Minuten später schaut es so aus, als ob wir auf die Siegerstraße einschwenken, aber der Schiri hat was dagegen. Armin L. legt sich einen missglückten Befreiungsschlag des Gegners zurecht und sein Schuß trifft dann Martin, der vor dem Tor steht, am Fuß. Ball geht hinein, Schiedsrichter sagt nein. Was im Eishockey ein Tor wäre, ist es im Broomball nicht. So kommt es an diesem Abend wie es kommen muß, ein riskanter Angriff 1.30 vor dem Ende, hat einen 2 gegen 1 Konter zur Folge. Der ballführende Spieler wartet geschickt ab, und passt zum mitgelaufenen Kollegen, der keine Mühe hat direkt zum 3:2 zu treffen. Selber Schuld.

Fazit: Ruhe bewahren und die Leitner Solar Arena endlich verdammt nochmal wieder zu einem Vorteil für uns machen.

1:0 Martin

2:2 Harry (PP)

Zwischenrunde

1. Spieltag
Bad Boys
Steinhaus
2 - 3
Ergebnis
BC
Val di Sole
Halbzeit 1 2 G
Bad Boys 1 1 2
BC 2 1 3
PP
2
UZ
2
PP
2
UZ
2
Bad Boys Steinhaus 2 - 3 BC Val di Sole
Spiel-Statistiken
50.0%
Powerplay
100.0%
Penalty Killing
1
Powerplay-Tore
%
Powerplay
50.0%
Penalty Killing
Powerplay-Tore
# Name Tore Assists Punkte SM PPT UZT PST PS Schüsse %
75Egger Harald1101000
63Hilpold Hannes00000
33Hofer Eduard00000
5Hofer Josef00000
20Hofer Martin1100000
46Hofer Roman00000
17Hopfgartner Christian00000
66Innerbichler Matthias00000
11Leiter Armin20000
4Messner Oswald00000
13Natoli Luca00000
91Platter Daniel00000
2Rainer Josef20000
31Oberhollenzer Christian00000150.800

Legende

Pos: Position
SM: Strafminuten
GWG: Spielentscheidende Tore
PPT: Powerplay-Tore
UZT: Unterzahl-Tore
PST: Penalty-Tore
PS: Penalty-Schüsse
GT: Gegentore
GT⌀: Gegentore pro Spiel
S: Sieg
N: Niederlage
U: Unentschieden
SO: Shutout