Bad Boys verlieren Final-Hinspiel gegen Belluno mit 0:2

Bad Boys verlieren Final-Hinspiel gegen Belluno mit 0:2

Die Bad Boys haben das Hinspiel um den Titel des Silver League - Meisters mit 0:2 verloren. Gegner Belluno hatte den klar besseren Start und erspielte sich in den ersten fünf Minuten einige Chancen. Das Über/-Unterzahlspiel, eine der großen Stärken der Bad Boys in der Rückrunde, ließ diesmal zu wünschen übrig. So war es ein Stellungsfehler am Ende einer Strafzeit gegen Armin Leiter, der dem gefährlichsten Spieler der Belluneser freie Schußbahn ließ. Daß eben dieser Spieler mit der Nummer 7 einen gewaltigen Schuß hat und man ihn besser nicht so frei stehen lassen darf, war eigentlich allen Spielern klar. Trotzdem traf er zum 1:0, wo auch Goalie Christian Oberhollenzer nicht ganz unbeteiligt war, denn normalerweise hat er solche Schüsse im Griff. Das frühe Gegentor hat die Mannschaft eindeutig nicht gut weggesteckt: unmittelbar darauf gab es ein fast zweiminütiges 5:3 Powerplay für die Bad Boys, das aber ungenützt blieb. Die besten Möglichkeiten hatten Daniel Platter, dessen Lupfer nur die Latte traf, und Martin Hofer dessen Volleyschuß gehalten wurde. Der momentane Abschlußschwäche-Trend setzte sich auch in diesem Spiel fort. Gleich zu Beginn der 2. Halbzeit hatte Harry Egger nach einem Abwehrfehler die Riesenchance zum Ausgleich, er kann den Ball aber nicht über den am Boden liegenden Goalie bugsieren. Im Gegenzug wird unsere Abwehr, die einige Male zu offensiv agierte, überrannt und der Kapitän Bellunos kann eine 2 gegen 1 - Situation zum 2:0 abschließen. Damit nicht genug, nach 2 Strafzeiten gegen Armin Oberleiter und Matthias Innerbichler hat Belluno mit einem 5 gegen 3 - Powerplay die große Chance das Spiel vorzeitig zu entscheiden. Mit vereinten Kräften gelingt bleibt man aber ohne Gegentor. Danach wurde es vor dem Tor der Bad Boys ruhig, einzige Schrecksekunde bleibt ein verunglückter Ausflug von Goalie Christian Oberhollenzer. Unser \\"einäugiger Superstar\\" und Co. kamen in den verbleibenden Minuten zu etlichen Chancen, Belluno konzentrierte sich nun nur noch auf das Konterspiel, wie schon in den letzten Spielen zuvor fehlt aber momentan das Abschluß-Glück. Trotz zweier Powerplays zu Ende der Partie gelingt der wichtige Anschlußtreffer nicht mehr. Am Samstag, 18. März findet in Eppan das Rückspiel statt. Tore: 0:1 Danilo Canei (6:43, PP) 0:2 Gianluca Bassanello (21:32) Strafminuten: Bad Boys 8 Armin Oberleiter (4:49, Hoher Stock) Armin Oberleiter (24:36, Halten) Matthias Innerbichler (25:22, Halten) Daniel Platter (39:44, Protestieren) Belluno 12 Alberto Canei (7:59, Halten) Patrizio de Biasi (8:16, Halten) Alberto Canei (18:39, x) Danilo Canei (27:43, Stockschlag) Rene Losso (36:55, Spielverzögerung) Gianluca Bassanello (39:01, Protestieren) Powerplays Bad Boys 0/6 Belluno 1/4

Playoffs

Finale
Bad Boys
Steinhaus
0 - 2
Ergebnis
BC
Belluno
Halbzeit 1 2 G
Bad Boys 0 0 0
BC 1 1 2
PP
6
UZ
4
PP
4
UZ
6
Bad Boys Steinhaus 0 - 2 BC Belluno
Spiel-Statistiken
Powerplay
75.0%
Penalty Killing
Powerplay-Tore
25.0%
Powerplay
100.0%
Penalty Killing
1
Powerplay-Tore
# Name Tore Assists Punkte SM PPT UZT PST PS Schüsse %
75Egger Harald00000
33Hofer Eduard00000
20Hofer Martin00000
66Innerbichler Matthias20000
4Lechner Martin00000
11Leiter Armin00000
12Oberleiter Armin40000
91Platter Daniel20000
31Oberhollenzer Christian00000100.800

Legende

Pos: Position
SM: Strafminuten
GWG: Spielentscheidende Tore
PPT: Powerplay-Tore
UZT: Unterzahl-Tore
PST: Penalty-Tore
PS: Penalty-Schüsse
GT: Gegentore
GT⌀: Gegentore pro Spiel
S: Sieg
N: Niederlage
U: Unentschieden
SO: Shutout