Verpasste Chance

Verpasste Chance

Das Hinspiel des Viertelfinales gegen Welschnofen geht mit 1:2 verloren. Die Art und Weise wie dies zustande kam, hat nach dem Spiel für einige Diskussionen gesorgt.

Zum einen die bescheidene Chancenauswertung, zum anderen das Tor zum 1:1 Ausgleich, das der Schiedsrichter gesehen haben will. Das Gute am gestrigen Spiel ist das wir rechtzeitig zum Playoff unsere Form wiedergefunden haben. Nach der teils schlimmen Leistung in der Pick Round machen wir eines unserer besten Spiele der Saison. Das Spiel beginnt mit zwei guten Chancen der Gäste, die unser Goalie zunichte machen kann. Nach einer überstandenen und durch dumme Fouls selbstverschuldeten 5:3 Unterzahlsituation nehmen wir das Spiel in die Hand und kommen zu einigen hochkarätigen Torchancen. Immer ist aber ein gegnerischer Verteidiger in letzter Sekunde oder der Gästetorhüter zur Stelle. Als unser Verteidiger Josef aus heiterem Himmel allein aufs Tor zustürmt wird er von hinten zu Fall gebracht und es gibt Penalty. Nach einigen Diskussionen über die Art und Weise wie der Penalty auszuführen ist, tritt unsere Nr. 46 an und scheitert aber, da der Schuss zu zentral ausfällt. So geht es torlos in die Halbzeit.

Nach fünf Minuten in Halbzeit 2 fällt die 1:0 Führung für uns. Nach einem Konter durch Harry ist unsere Nr. 20 zur Stelle und kann den Abpraller einnetzen. Nur 3 Minuten später die spielentscheidende Szene, die die Gemüter erhitzt. Wir sind in Unterzahl, als sich ein Gegner allein vorm Tor den Ball zurechtlegen kann. Unser Goalie macht drei Schritte hinaus, kann den Schuss zwar verlangsamen aber nicht stoppen. Einer unserer Stürmer taucht zwischen Goalie und Torlinie hinein und schlägt den Ball eindeutig vor der Torlinie noch weg. Im Zuge dieser Aktion wird das Tor verschoben. Der Schiedsrichter entscheidet sofort auf Tor, und trotz unserer Proteste wird das Tor gegeben. Uns wurde genau von diesem Herrn vor einigen Spielen ein klares Tor unsererseits in einer ähnlichen Situation nicht gegeben. Für ein paar Minuten sind wir jetzt völlig von der Rolle und kassieren auch noch das 1:2. Nach einem Abpraller kann ein Stürmer den Ball im kurzen Eck unterbringen. Um alles noch schlimmer zu machen, schickt uns der Unparteiische kurz nacheinander zweimal auf die Strafbank und wir dürfen wieder 5:3 Unterzahl spielen. Wir überstehen zwar schadlos, nach vorne gelingt uns aber danach nichts mehr. Ein letztes Überzahlspiel zwei Minuten vor Schluss bleibt erfolglos, als letztes Highlight kassieren wir mitten in einer sich anbahnenden Torchance im Powerplay eine Strafe gegen einen unserer Stürmer wegen "gefährlichem Spiel" .... Ein 1:2 kann man aufholen, auf gehts zum Rückspiel am Samstag in Canazei.

Playoffs

Viertelfinale - Hinspiel
Bad Boys
Steinhaus
1 - 2
Ergebnis
Kings
Welschnofen
Halbzeit 1 2 G
Bad Boys 0 1 1
Kings 0 2 2
PP
2
UZ
4
PP
4
UZ
2
Bad Boys Steinhaus 1 - 2 Kings Welschnofen
Spiel-Statistiken
Powerplay
75.0%
Penalty Killing
Powerplay-Tore
25.0%
Powerplay
100.0%
Penalty Killing
1
Powerplay-Tore
# Name Tore Assists Punkte SM PPT UZT PST PS Schüsse %
6Aichner Fabian00000
75Egger Harald1100000
5Hofer Josef20000
20Hofer Martin1120000
46Hofer Roman20000
17Hopfgartner Christian00000
66Innerbichler Matthias00000
11Leiter Armin00000
99Marchiori Diego00000
21Marchiori Matthias00000
4Messner Oswald20000
7Mutschlechner Hannes00000
13Natoli Luca00000
91Platter Daniel00000
31Oberhollenzer Christian00000100.800

Legende

Pos: Position
SM: Strafminuten
GWG: Spielentscheidende Tore
PPT: Powerplay-Tore
UZT: Unterzahl-Tore
PST: Penalty-Tore
PS: Penalty-Schüsse
GT: Gegentore
GT⌀: Gegentore pro Spiel
S: Sieg
N: Niederlage
U: Unentschieden
SO: Shutout