Ein Klassiker zum Abschluss

Ein Klassiker zum Abschluss

Das letzte Spiel der 2013-14 Saison wird uns wohl eine Weile in Erinnerung bleiben. Nach dem grottenschlechten Auftritt im Spiel um Platz 3 letzte Woche in Cavalese gingen wir mit praktisch null Erwartungen ins Halbfinalspiel im Pokal gegen die Sharks. Mit nur 3 Verteidigern und 5 Stürmern und ohne unseren verletzten Stürmerstar Martin wollten wir das Spiel im Grunde nur hinter uns bringen. Am Ende mussten wir die wohl schmerzhafteste Niederlage der letzten Jahre einstecken. Nach 3:0 ! Führung verlieren wir noch mit 3:4 nach Verlängerung. Das Spiel begann wie erwartet mit druckvoll aufspielenden Sharks, die gleich in den ersten Minuten 2mal allein aufs Tor rannten. Wir hielten aber dagegen, und konnten im ersten Powerplay das wir hatten auf 1:0 stellen. Daniel traf mit einem flachen Schuss ins lange Eck zur überraschenden Führung. Mit zwei erfolgreich abgeschlossenen 2 gegen 1 Kontern stellten wir bis zu Minute 18 auf 3:0. Was war da los? Wir konnten uns die Sache selber nicht ganz erklären. Zeit für die Schiris was zu unternehmen?? Die Strafen die von nun an gegen uns gepfiffen wurden, waren teilweise ziemlich kleinlich. Besonders die Strafe für einen angeblichen zu hohen Stock gegen uns in der Verlängerung ließ jedes Fingerspitzengefühl missen. Eine derart fragliche Strafe in einer spielentscheidenden Situation, wenn sonst schon 3 gegen 3 gespielt wird, naja... Die 4 Treffer der Sharks fielen alle im Powerplay, was keine Ausrede unsererseites sein soll. Wir wissen selber dass wir in der zweiten Halbzeit nicht gut genug waren den Vorsprung zu halten. Zu viele Fehlpässe, usw. so lässt sich einfach nichts gewinnen. Noch vor der Pause gelang den Sharks der Anschluss zum 1:3.

Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff steht es 3:3. Zuerst lassen wir 2 Gegner mutterseelenallein vor dem Tor frei, nach Ballverlust an der Bande kommt ein Querpass vors Tor und die Sharks haben alle Zeit der Welt sich das Eck auszusuchen. Danach ist es ein verdeckter Schuss der im kurzen Eck einschlägt. Bei der zweiminütigen 2 gegen 3 Unterzahlsituation in der Verlängerung versuchten wir zwar unser bestes, am Ende war man aber chancenlos den Gegentreffer zu vermeiden. Gleich darauf kriegen wir ein Powerplay zugesprochen (warum wohl), doch auch mit einem 4. Feldspieler für unseren Goalie spielen wir keine wirklich gute Torchance heraus. Der Aufbau dauert viel zu lange, und so geht uns am Ende die Zeit aus. Spiel aus. Saison aus. Ende.

1:0 Daniel (Hippie)

2:0 Harry (Matthias M.)

3:0 Matthias M. (Harry)