BADBOYS GEWINNEN POKALSPIEL IN WOLKENSTEIN

BADBOYS GEWINNEN POKALSPIEL IN WOLKENSTEIN

Schon vor 2 Wochen bestritten die BadBoys in Gröden ein Turnier. Mit 2 Siegen und 2 Unentschieden konnten wir als Sieger das Turnier beenden. Heute reisten wir wieder nach Wolkenstein, um das 1. Pokalspiel gegen den A.S.V. Gherdeina auszutragen. Die BadBoys mussten verletzungsbedingt auf Platter Daniel, Messner Osswald und Hopfgartner Christian verzichten. Vor einer guten Zuschauerkulisse begannen die BadBoys mit viel Druck und nach 1:24 gelang Luca durch schöne Vorarbeit von Martin der erste Pokaltreffer. Nur 35 Sekunden später konnte Luca, nach Vorlage von Hannes, von hinter dem Tor herausspielen und netzte zum 2:0 ein. Nach den ersten schwierigen Anfangsminuten kam die Heimmannschaft immer besser ins Spiel und in der Minute 8:28 schickten die Unparteiischen Josef in die Kühlbox. Die erste Überzahlsituation des abends blieb aber von Seiten des Gherdeina ungenutzt. Die Heimmannschaft erarbeitete sich immer wieder gute Toraktionen, scheiterte aber immer wieder am Gästetormann.

Nach einem Foul von Helmuth mussten die BadBoys in Unterzahl agieren, doch bei Goalie Christian gab es kein Durchkommen. Kurz vor Ende der ersten Spielhälfte öffnete sich die Kühlbox beider Mannschaften wegen übertriebener Härte. Die ersten 20 Minuten endeten 2:0 für die BadBoys. In den ersten Minuten der zweiten Spielhälfte waren die Torchancen auf beiden Seiten dünn gesät. Der Paradeblock mit Harry, Matthias und Roman erarbeiteten sich immer wieder gute Aktionen. In der Minute 5:24 der zweiten Spielhälfte verabschiedete sich Martin nach einem bösen Foul für 5 Minuten in die Kühlbox. Gherdeina witterte jetzt die Chance zum Anschlusstreffer, aber nach nur 14 Sekunden verschenkten sie ihre Überzahlsituation durch ein dummes Foul. Im zweiten Anlauf gelang der Heimmannschaft ein besseres Powerplayspiel. Daraus resultierte die einzig wirklich gefährliche Aktion des Gherdeina mit einem platzierten Schuss, bei dem Goalie Christian nicht mehr rankam, dafür aber Armin ein sicheres Tor im letzten Moment rettete. Was dann folgte waren einige gute Aktionen der BadBoys. In der Minute 12:11, durch einen Knaller aufs Tor von Trainerspieler Harry, nütze Luca den Abpraller und Netze zum 3:0 ein. Die Heimmannschaft wurde in folge nervöser, was folgte waren eine Reihe von Strafminuten. In der Minute 15:06 gelang Roman im Powerplay mit einem Distanzschuss das 4:0. Die letzten Minuten kontrollierten wir das Spiel geschickt und Christian konnte am Ende sein erstes shout-out feiern.

Torschützen:

0:1 Luca N. (Martin H.) 01:24,

0:2 Luca N. (Hannes H.) 01:59,

0:3 Luca N. (Harald E.) 32:11,

0:4 Roman H. (Martin H.) 35:06.

Strafminuten:

Gherdeina 12 (2,10) - BadBoys 11 (6,5)