Erfolgreiche WM für Bad Boys

Erfolgreiche WM für Bad Boys

Gleich 3 Spieler der Bad Boys die Einberufung in die Nationalmannschaft Italiens erhalten haben. Daniel Platter, Harald Egger und Martin Hofer wurden eingeladen und haben mit der Nationalmannschaft die langwierige Vorbereitung ab Ende August mitgemacht. Trainiert wurde rotierend in verschiedenen Eisstadien im Trentino und Südtirol. Aufgrund einer Verletzung musste Daniel Platter auf die WM verzichten, auch die beiden anderen Spieler kamen nicht ganz ohne Verletzung durch die Vorbereitung. Umso höher sind die starken Leistungen der beiden Spieler bei der WM zu bewerten. Harald Egger zeigte besonders an den ersten Tagen seine Klasse und Übersicht und kam auch gegen die übermächtigen Kanadier und späteren Weltmeister zu einigen großen Chancen, bevor ihn ein Muskelfaserriss praktisch aus der WM nahm. Besser erging es Martin Hofer, der Stürmer erzielte wie bei der Europameisterschaft vor einem Jahr die meisten Punkte in seinem Team. Er war Dreh- und Angelpunkt und war mit seinen 4 Toren und 3 Assists maßgeblich daran beteiligt, daß Italien 4. und somit beste nicht kanadische Mannschaft wurde. Ja er war mit seiner Leistung sogar bester "nicht kanadischer Spieler". Wenn man nach dieser WM ein Resümee ziehen möchte, so kann man sicher sagen dass die Vormachtstellung der Teams aus Amerika wieder einmal bestätigt wurde. Besonders ihre Spitzeteams sind sehr homogen und alle Spieler sind technisch-taktisch und läuferisch extrem stark. Man hat aber auch gesehen daß die "mittleren" Teams an einem guten Tag durchaus schlagbar sind. Am kommenden Samstag beginnt bereits wieder die Meisterschaft gegen die Red Devils aus Sterzing in der Leitner Solar Arena ab 16:15.